Bei der Neuwahl der Fußballfreunde Wildenberg blieb es nach einiger Diskussion bei der bisher bewährten Stammbesetzung im Führungsteam: Vorsitzender Robert Grampp, Stellvertreter Lothar Ballhaus, Kassierer Günter Wagner, Schriftführer Alfred Scholz, Beisitzer Roland Höfner, Michael Hühnlein, Heinz Müller und Dieter Wolf, Trainer Jürgen Feulner und Wolfgang Hauck.
Vorsitzender Robert Grampp bezifferte die Mitgliederzahl auf 95. Neben der Winterwanderung unternahmen die Fußballfreunde eine Fahrradtour. Gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Gesangverein wurde der Rangen hinter dem Feuerwehrhaus aufgefüllt, mit Mutterboden versehen und angesät; die Kirchweih mitgestaltet sowie eine Weihnachtsfeier ausgerichtet. Der Grillwagen konnte fünfmal verliehen werden.
Trainer Jürgen Feulner berichtete von den Übungseinheiten. Fleißigster war Alfred Scholz. Bei den 18 Spielen konnte man sechs gewinnen. Acht endeten Unentschieden und vier wurden verloren. Herausragend war laut Feulner das Kerwaspiel gegen die AH des TSV Küps und das torreiche Spiel (6:6) in Horb am Main. Bemängelt wurde vom Trainer der äußerst schwache Besuch der Aktiven zur heutigen Hauptversammlung. Dieter Wolf