Vor der Pfingstpause haben die Teams des SV Friesen zwei Begegnungen gewonnen, eine endete Remis und drei gingen verloren.

Damen, Bezirksklasse 2

SV Friesen I - TSV Coburg-Scheuerfeld 3:6

Mannschaftsführerin Anna Fößel spielte stark auf, bewies Nervenstärke und Kampfgeist und setzte sich in zwei Sätzen jeweils im Tiebreak knapp durch. Weniger Glück hatte Claudia Stephan, die sich klar geschlagen geben musste. Gewinnchancen hatte Patrizia Scheibl im zweiten Satz, unterlag dann aber doch. Nicht besser erging es Nicole Nemmert und Sophia Wolf, die ebenfalls in zwei Durchgängen unterlagen, wenngleich die junge Wolf im zweiten Satz durchaus Siegchancen hatte. Grandios spielte Sophia Löffler auf und setzte sich klar durch. Pech hatten die Doppel Fößel/Scheibl und Stephan/Nemmert, die nach Satzausgleich erst jeweils im Match-Tiebreak verloren. Ihre herausragende Form komplettierte Löffler im Doppel an der Seite von Wolf, jedoch genügte es nur zu einer Resultatverbesserung.

Einzel: Fößel - Kastner 7:6, 7:6; Stephan - Geisthardt 1:6, 1:6; Scheibl - Weiß 3:6, 5:7, Nemmert - Böhm 4:6, 2:6; Löffler - Salkowski 6:1, 6:4; Wolf - Kramer 1:6, 5:7. Doppel: Fößel/Scheibl - Kastner/Geisthardt 6:1, 2:6, 7:10; Stephan/Nemmert - Weiß/Böhm 6:2, 1:6 7:10; Löffler/Wolf - Salkowski/Kramer 6:1, 7:6.

Damen, Kreisklasse 3

SV Friesen II - VfR Katschenreuth 3:3

Die Gastgeberinnen profitierten davon, dass der VfR im Einzel nur mit drei Spielerinnen antrat. Hervorzuheben sind die Leistungen von Susanne Faller und Jana Hofmann, die sich in zwei Sätzen souverän durchsetzten. Spitzenspielerin Martina Geiger hatte wenig zu bestellen. Die Doppelpaarungen waren eine sichere Beute der Gäste.

Einzel: Geiger - Y. Fichtner 3:6, 0:6; Faller - K. Fichtner 6:3, 6:3; Hofmann - Fischer-Sandhop 6:2, 6:2. Doppel: Faller/Hofmann - Y. Fichtner/Fischer-Sandhop 3:6, 4:6; Bayer/Meserth - Hansl/K. Fichtner 4:6, 0:6.

Herren, Kreisklasse 2

TC Sonnefeld - SV Friesen I 3:6

Einen weiteren Achtungserfolg fuhr die Herrenmannschaft ein. Die jungen Spitzenspieler Jacob Geiger und Johannes Baumann brachten den SV in Führung. Geiger hatte wenig Probleme, Baumann steigerte sich im zweiten Satz, um dann im Match-Tiebreak zu dominieren. Nico Köstler unterlag ebenso klar wie Lukas Pompe. Hervorzuheben ist die Leistung von Jonas Angles, der im ersten Satz kämpfte und dann den zweiten für sich klar entschied. Pech hatte Sebastian Witzgall, der erst im Match-Tiebreak bezwungen wurde. Nachdem Köstler und Pompe das Doppel in zwei Sätzen verloren hatten, entwickelte sich ein Tenniskrimi, denn über den Gesamtsieg entschieden die noch auszuspielenden Doppel. Beide mussten in die Verlängerung. Beide Doppelpaarungen des SV Friesen bewiesen Nervenstärke und absolvierten den Match-Tiebreak erfolgreich.

Einzel: Knoch - Geiger 3:6, 3:6; Scheler - Baumann 6:3, 2:6, 4:10; Gandt - Köstler 6:1, 6:0; Diezmann - Witzgall 6:7, 6:4, 7:10; Lösch - Angles 5:7, 3:6; Schaller - Pompe 6:0, 6:1. Doppel: Knoch/Gandt - Geiger/Baumann 4:6, 6:2, 6:10; Scheler/Diezmann - Witzgall/Angles 6:1, 3:6, 5:10; Lösch/Schaller - Köstler/Pompe 6:2, 6:3.

Herren, Kreisklasse 3

SV Friesen II - TC Küps 1:5

Mit Spannung war die Begegnung zwischen Christian Schaller und Johannes Ament erwartet worden. Nur im ersten Satz hielt Mannschaftsführer Schaller dagegen und musste sich dann im zweiten Satz beugen. Noch schlechter erging es den jungen Julian Schaller und Luis Schaller, die in zwei Sätzen jeweils wenig Land sahen. Den Ehrenpunkt ergatterte Uli Bischoff mit einer bravourösen Leistung, der in Windeseile seinen Gegner besiegte. Die Doppel waren eine sichere Beute des TC Küps.

Einzel: C. Schaller - Ament 4:6, 3:6; J. Schaller - Ammon 0:6, 1:6; L. Schaller - Niefanger 0:6, 0:6; Bischoff - Kratofil 6:0, 6:0. Doppel: C. Schaller/Bischoff - Ament/Ammon 2:6, 2:6; J. Schaller/L. Schaller - Niefanger/Kratofil 1:6, 0:6.

Herren 60, Bezirksklasse 1

TSV Himmelkron - SV Friesen 0:6

Mit diesem Sieg stürmte der SV Friesen an die Tabellenspitze. Topspieler Gottfried Will wurde zwar in zwei Sätzen gefordert, setzte sich aber souverän durch. Keine Probleme hatte auch Gerfried Fößel, der ebenfalls stark aufspielte. Theodor Seiler und Josef Schmidt siegten in zwei Durchgängen klar. Auch die Doppel waren eine einseitige Angelegenheit. Gottfried Will spielte an der Seite von Theodor Seiler ebenso souverän auf wie Josef Schmidt an der von Jürgen Grune.

Einzel: Bußfeld - Will 4:6, 4:6; Dressler - Fößel 1:6, 3:6; Bittermann - Seiler 1:6, 2:6; Knarr - Schmidt 1:6, 1:6. Doppel: Bußfeld/Engelbrecht - Will/Seiler 1:6, 2:6; Dressler/Bittermann - Grune/Schmidt 1:6, 3:6.

Mädchen 16, Bezirksklasse 1

TC Baunach - SV Friesen 5:1 Die Friesener Mädchen errangen den heiß ersehnten Ehrenpunkt. Violetta Bayerkuhnlein verlor zwar den ersten Satz relativ knapp, lief dann aber zur Höchstform auf. Sie marschierte klar durch den zweiten Satz und triumphierte im Match-Tiebreak. Weniger gut erging es Sophie Raab und Alina Baumann, die jeweils in zwei Sätzen unterlagen.

Annika Hofmann hatte im ersten Satz noch richtig gut dagegengehalten, konnte aber im zweiten nichts mehr zulegen. Die erfahrenen Gastgeberinnen ließen den jungen Friesenerinnen im Doppel keine Chance. jg Einzel: Lunz - Raab 6:3, 6:0; Meyer - Baumann 6:2, 6:1; Dietz - Bayerkuhnlein 6:4, 1:6, 1:10; Dauses - Hofmann 6:4, 6:3. Doppel: Meyer/Dietz - Raab/Hofmann 6:1, 6:1; Lunz/Dauses - Bayerkuhnlein/Fischer 6:3, 6:2.