Nach den Feierlichkeiten im Vorjahr zum 60. Jubiläum geht das traditionelle Klaus-Haferkorn-Gedächtnisturnier des Clavius- und Dientzenhofer-Gymnasiums am morgigen Freitag in sein siebtes Jahrzehnt. "Haferkorn"-Feeling mit viel Wiedersehensfreude unter den über 250 Teilnehmern herrscht bereits um 8 Uhr in der CG-Aula, wenn Schulleiter Wolfgang Funk die Korbjäger willkommen heißt.

32 Klassenmannschaften - mit einer Altersspanne von über vier Jahrzehnten - werden dann ab 9.30 Uhr in acht Gruppen (CG-Bert-Peßler-Halle, Georgendamm, DG-Hallen) den Kampf um die begehrte Silberschale aufnehmen. Die sportliche Frage bei dieser Großveranstaltung mit 64 Begegnungen in neun Stunden lautet: Können "Lieblings-Liebige" nach ihrem Hattrick die Erfolgsserie weiter ausbauen und zum siebten Mal den Titel gewinnen?

Ein Alleinstellungsmerkmal dieses Traditions-Turniers sind die Einzel-Ehrungen von Spielern, die allesamt ihren Beitrag zur "Haferkorn"-Geschichte beigetragen haben. Das zweite Jahrzehnt vollenden morgen: Thilo Schmitt, Timo Fuchs, Matthias Helmreich, Steffen Gaul, Philipp Aas, Michael Ludwig, Matthias Fösel und Christoph Schmittroth. Zum 25. Mal sind Christof Hößler, Matthias Hübner, Thorsten Lang und Ingo Lorber mit dabei. Jürgen Kohring und Axel Gerhartz sind die "Dreißiger" und Gerald Kappler und Wolfgang Dippold machen die "35" voll. Die meiste "Haferkorn"-Erfahrung beim Ehrungsreigen weisen vier "Aireußer" auf: Heinz-Georg Bloß, Robert Heckel, Franz-Jürgen Melber und Bertram Wagner werden bei der Gratulation mit einem Zertifikat sich sicherlich gerne an ihre drei Turniersiege erinnern.

Nach den Halbfinalspielen (15.15 Uhr) geht es um 16.15 Uhr etwas gemütlicher zu. Beim Einlagespiel der "Oldies" gegen die "Goldies" kommt schon Nostalgie auf, wobei heuer auch wieder verstärkt DG-Lehrer (bei den "Goldies") zum Einsatz kommen. Erstmals werden hier auch verdiente "Haferkörner" in den Fokus gerückt: Neben den "Oldies" Wolfgang Reichmann (25. Teilnahme) und Reinhold Wagemann (20. Teilnahme) sowie Karl Ranfl (25 Jahre Mitarbeiter) sind es die Schiedsrichter Jonas Wiese (20. Teilnahme), Roland Back, Georg Zenk (beide 35. Teilnahme) und Heinz Dobrzanski, der die 45. Teilnahme aufweist.

Sportlicher Höhepunkt des Turniers ist das Finale um 17.15 Uhr mit Siegerehrung am Georgendamm. Die Gruppenzusammensetzungen und der ausführliche Spielplan sind unter www.haferkorn-turnier.de zu finden. kaw