Es geht immer mehr auf das Bauende in der Autobahnbaustelle in Forchheim zu. Die Autobahndirektion hat auf der A 73 Lärmschutzwände aufgebaut, der komplette Neubau der Fahrbahnen schreitet voran. Seit Freitag ist die ursprünglich sechs Kilometer lange Baustelle auf die Hälfte verkürzt. Der nördliche Teil ist nun auch in Richtung Bamberg fertiggestellt und wegen des eingebauten Flüsterasphalts ohne Tempolimit freigegeben. Damit ist auch die in der Baustelle befindliche unfallträchtige Autobahnauffahrt Forchheim-Nord wieder entschärft. Der nördliche Abschnitt in der Gegenrichtung war bereits zuvor freigegeben worden. Im Bereich bis Forchheim-Süd laufen die Bauarbeiten noch auf Hochtouren. Derzeit wird der Untergrund für die Fahrbahn vorbereitet. Bis Ende des Jahres soll das Projekt abgeschlossen sein. Foto: rm