Für ihren Einsatz und ihre Treue zur Frauen-Union zeichnete die Ortsgruppe Baunach verdiente Mitglieder aus. Stefanie Meyer ist seit zehn Jahren dabei und ist die "Miss Ferienprogramm". Sie unterstützt die Frauen-Union sehr tatkräftig und mit vielen Ideen und Eigeninitiative. Außerdem arbeitet sie im Vorstand als Beisitzerin mit.

Rita Wirth komme einem sofort in den Sinn, wenn es um Köstlichkeiten aus dem Backofen gehe, hieß es bei der Ehrungsveranstaltung. Sie unterstütze die Frauen-Union mit Kuchenspenden, sei hilfsbereit und komme seit ihren 20 Mitgliedsjahren auch gerne zu den Veranstaltungen der Frauen-Union.

Ehrenvorsitzende Anneliese Saam ist seit 40 Jahren dabei, davon 24 Jahre als Ortsvorsitzende. Sie habe die Frauen-Union Baunach wesentlich geprägt und auch auf Kreis- und Bezirksebene stark vertreten, hieß es in der Laudatio. Langjährige Mitglieder trügen und prägten den Verband. Sie gäben ihm vor Ort ein Gesicht und eine Stimme. Sie seien Werbeträgerinnen. Zwar nicht so gut bezahlt wie die Werbeikonen im Fernsehen, dafür aber nahbar und immer einsatzbereit. Jede Einzelne habe die lebendige Gemeinschaft der Frauen-Union bereichert: durch ihr Dabeisein, durch so manche Mithilfe und nicht zuletzt durch ihre ganz eigene Art des Redens, des Lachens, des Auftretens. Es ist heute keineswegs selbstverständlich, dass jemand ein Vorstandsamt in einem Verein übernimmt. Es gehöre Mut dazu, und ein paar Zeitfenster im Terminkalender müssten natürlich auch da sein.

Und es sei auch nicht selbstverständlich, dass man das Amt an eine Jüngere abgibt. Umso mehr verdiene es Respekt und Anerkennung, dass Margot Wild über viele Jahre das Amt der Beisitzerin ausgeübt habe und es bei der letzten Wahl zur Verfügung gestellt habe. red