Berufstätige Eltern kennen das Problem: Eigentlich müssten sie arbeiten, aber Schule oder Kindergarten haben Ferien. Wo also die Kinder unterbringen?
Damit Familie und Beruf in den Ferien gut vereinbar sind, organisierte das Familienunternehmen "Fränkische" in diesem Jahr erstmals eine einwöchige Sommerferienbetreuung für Mitarbeiterkinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Dabei konnten sowohl einzelne Tage des Programms als auch die ganze Woche gebucht werden. Mit dem Mehrgenerationenhaus des BRK-Kreisverbands Haßberge war schnell der passende Kooperationspartner gefunden, der mit engagierten und fachkundigen Betreuungskräften die Umsetzung einer individuellen "Fränkische"-Ferienwoche ermöglichte.
Während Mutter oder Vater bei hochsommerlichen Temperaturen an ihrem Arbeitsplatz schwitzten, sorgte das Team des Mehrgenerationenhauses dafür, dass die Kleinen bestens betreut waren und Langeweile keine Chance hatte: Die Ferienkinder bastelten Instrumente aus "Fränkische"-Produkten und musizierten damit, besuchten Malwerkstatt und Fotokurs, wurden zu kreativen Koch- und Pflanzenexperten, erlebten ein Geocaching-Abenteuer rund um den Schlossberg und hatten Spaß bei Bewegungs- und Kooperationsspielen.
Und natürlich durfte auch der eine oder andere Überraschungsbesuch von Maskottchen "Fränki" nicht fehlen. red