Florian Uhl von der Kulmbacher Max-Hundt-Schule hat den Bezirksentscheid des Schülerlotsenwettbewerbs der Landesverkehrswacht Bayern in Bad Staffelstein gewonnen. Der 15-Jährige durfte sich nicht nur über einen Gutschein über 75 Euro für den Kletterpark bei Kloster Banz freuen, sondern darf Oberfranken zudem beim Landesfinale in Augsburg vertreten.

Bereits beim Kreisentscheid mit Verkehrserziehern der Polizeiinspektionen Kulmbach und Stadtsteinach hatten die Schülerlotsen viele Fragen beantworten müssen. Neben Florian Uhl war auch der 13-jährige Tim Wolfrum von der Mittelschule Mainleus einer von 66 Teilnehmern am Bezirksentscheid.

In Bad Staffelstein mussten alle Schülerlotsen einen Reaktionstest und einen Allgemeintest absolvieren. Außerdem sollten die Schüler schätzen, mit welcher Geschwindigkeit verschiedene Autos fuhren.

Peter Schütz von der Kreisverkehrswacht und Polizeihauptmeisterin Cathrin Hänsel bedankten sich bei allen derzeit etwa 140 Schülerlotsen, die ehrenamtlich in ihrer unterrichtsfreien Zeit für die Sicherheit auf dem Schulweg sorgen. red