Einen Höhepunkt für die Museumsbesucher bilden die Flechtvorführungen, die die Lebendigkeit des Korbmacherhandwerks zeigen. Ab 13.30 Uhr warten heute, Samstag, der Spankorbmacher Werner Herold und Manfred Popp mit einer Sondertechnik auf die Besucher der Lebenden Werkstätten im Deutschen Korbmuseum. Wer die Sonderausstellung "FEINgeflochten" noch nicht gesehen hat, sollte an diesem Wochenende die letzte Chance nicht verpassen. Zugänglich ist die Sonderausstellung während der regulären Museumsöffnungszeiten 10 bis 16.30 Uhr. red