Wer hätte gedacht, dass der Kunststoffdeckel einer Wasserflasche Leben retten kann? Der Verein "Deckel drauf", der das Projekt "500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung" gemeinsam mit Rotary Deutschland durchführt, sammelt die Plastikdeckel und verkauft sie an Recycling-Unternehmen.
500 Deckel werden benötigt, um eine Impfung zu finanzieren. Und die Bill & Melinda Gates Stiftung spendet Rotary International für jeden gesammelten Euro weitere zwei Euro, so dass sich die Sammelinitiative sogar dreifach lohnt. Ziel dieses Projekts ist es, Kinder weltweit gegen Kinderlähmung zu impfen.
Die Schüler der Klasse 6a der Werner-Grampp-Schule in Kulmbach sammelten ingesamt 40 Kilogramm Plastikdeckel und gaben sie bei der Firma Drechsler Umweltschutz für den guten Zweck ab. red