Als Glanzlicht unter Vereinsfesten erwies sich das Fischerfest des Fischereivereins in Kleinsendelbach. Als Augenweide präsentierte sich das Gelände am "Schwabachstüberl" den zahlreichen Gästen.

Insgesamt wurden beim Königsfischen mehr als ein Zentner Karpfen gefangen, wovon 45 Kilogramm als Fischchips verspeist wurden.

Vorsitzender Jürgen Gierisch berichtete, dass das Königsfischen auch heuer wieder mit zahlreichen Teilnehmern erfolgreich war. Fischerkönig des Fischereivereins wurde mit einem 8000 Gramm schweren Karpfen Thomas Wolfrum. Den zweiten Platz belegte mit einem 7300-Gramm-Karpfen Josef Gierisch. Über den dritten Platz freute sich Manfred Zachmann, dessen Karpfen 6900 Gramm wog. Jugendfischerkönig wurde mit einem Schuppenkarpfen von 6200 Gramm Kilian Schuster.

In Würdigung seiner Verdienste um die Fischerei, den Verein sowie die Förderung der Jungfischer überreichte der Vizepräsident des Fischereiverbandes, Reinhard Krug, dem Vorsitzenden des Fischereivereins Kleinsendelbach, Jürgen Giersch, die silberne Ehrennadel des Bezirksfischereiverbandes Oberfranken. Krug hob in seiner Laudatio das Wirken von Giersch hervor, der bei regelmäßigen Treffen den Jugendlichen vor allem den Umgang mit der Umwelt vermittelt. Bei sommerlichen Temperaturen und beschwingter Musik vom "Duo Diamonds" ließ man das gelungene Fest, das großen Andrang erlebte, erst in den Abendstunden ausklingen. wi