Die Arbeitslosenquote im Landkreis Erlangen-Höchstadt beträgt aktuell 1,9 Prozent und bleibt damit seit dem letzten Mai unverändert, liegt jedoch 0,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahresmonat. Dieser Wert ist laut einer Pressemitteilung Bestmarke im Agenturbezirk Fürth (Stadt Fürth, Landkreis Fürth, Stadt Erlangen sowie Landkreis Erlangen-Höchstadt und Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim).


1011 offene Stellen

So waren im Juli 1464 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 216 Frauen und Männer oder 12,9 Prozent weniger als vor einem Jahr, aber gegenüber dem Vormonat sind es 46 oder 3,2 Prozent mehr. Die Personalnachfrage bleibt ungebrochen und weiterhin auf ausgesprochen hohem Niveau. Potenzielle Bewerber im Landkreis haben die Auswahl unter aktuell 1011 offenen Stellen. Das sind 424 Vakanzen oder 72,2 Prozent mehr als im letztjährigen Juli.
Seit Jahresbeginn haben die örtlichen Firmen 1575 Ausschreibungen gemeldet. Das sind 313 Angebote oder 24,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Berichtsmonat gingen beim Arbeitgeberservice 285 neue Stellenmeldungen ein. Das sind 70 Vakanzen oder 32,6 Prozent mehr als vor einem Jahr und gegenüber dem Vormonat 27 oder 10,5 Prozent mehr. red