Der Vorstand der FFW Drosendorf hatte zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus "Niegel" eingeladen.

Die Freiwillige Feuerwehr Drosendorf bringt sich in das öffentliche Leben des Ortes voll mit ein. Ob dies bei weltlichen oder kirchlichen Festen und Feiern ist - die FFW Drosendorf ist immer mit vertreten.

Aktuell hat die FFW Drosendorf 63 Mitglieder, wovon 37 aktiven Dienst leisten. Kommandant Thomas Bezold ist stolz auf seine Mannschaft. Übungen werden immer besucht und der Ausbildungsstand der Wehrmänner ist auf einem guten Stand. Probleme habe man derzeit mit dem Nachwuchs.

Zweiter Bürgermeister Christian Schramm lobte die Einsatzbereitschaft der Wehrleute. Er sicherte zu, dass die Planungen für das neue Feuerwehrhaus weiterhin verfolgt werden und diese auch in die Tat umgesetzt werden.

Als Vertreter der Kreisfeuerwehr war Kreisbrandmeister Alexander Schuster anwesend und machte deutlich, dass die kleinen Ortswehren sehr wichtig seien. Gerade der Ersteingriff durch die kleinen Wehren sei äußerst wichtig.

Alexander Schuster nahm folgende Ehrungen vor: Für 25 Jahre aktiven Dienst in der FFW Drosendorf wurden Rainer und Heiko Will sowie Herbert Niegel ausgezeichnet. Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten Georg Fuchs, Erwin Stenglein und Ludwig Böhm eine Urkunde. Eine besondere Ehrung gab es für Ludwig Böhm, der zum Ehrenmitglied und Ehrenkommandanten ernannt wurde. Ludwig Böhm war lange Jahre Mitglied und Kommandant bei der FFW Drosendorf. gel