Die Feuerwehr Wolfersdorf setzt verstärkt auf die Jugend. Silvia Welsch und Nicole Agel berichteten bei der Hauptversammlung von erfreulichen Aktivitäten des Nachwuchses. Jugendwartin Welsch überreichte Daniela Philipp, die das 16. Lebensjahr erreicht hat, den gelben Feuerwehrhelm.
Auch Bürgermeister Rainer Detsch lobte die Entwicklung im Nachwuchsbereich. Die Wehr nannte er den gesellschaftlichen Mittelpunkt des Dorfes.
Vorsitzender Werner Buckreus ging auf verschiedene Aktivitäten wie das Dorffest oder die Nachtwanderung ein.
Kommandant Hans-Dieter Seedtke erinnerte an zwölf Übungen und die Visitation durch die Kreisbrandinspektion. Vorbildlich sei die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Stockheim gewesen.
Wie Silvia Welsch ausführte, habe man den alljährlichen Wissenstest durchgeführt. Gut besucht seien die 21 angesetzten Übungen gewesen. Die Unterstützung des Dorffests sei für die Kids eine Ehrensache gewesen. Erfreulicherweise habe man mit Janik Philipp einen neuen Jugendlichen gewinnen können. Silvia Welsch, die ihren Stellvertretern Heiko Kaiser und Gerrit Fehn dankte, gab noch bekannt, dass die Jugendwehr heuer auf ihr 15-jähriges Bestehen zurückblicken könne. Statt eines Festaktes wolle man am 9. Juni die Aktion "Jugendflamme Stufe 2" auf Kreisebene ausrichten.
Über die vielen Aktivitäten der Kinderfeuerwehr berichtete Nicole Agel.
Das Protokoll verlas Schriftführer Thomas Lang, über die Finanzen informierte Silvia Welsch. Nicole Agel lobte die mustergültige Kassenführung.
Dann konnten langjährige Mitglieder ausgezeichnet werden. Seit 50 Jahren halten der Feuerwehr Rudolf Schneider und Reinhold Schmidt die Treue.
Und für 70 Jahre konnten Karl Renk und Gottfried Bayer geehrt werden. Gerd Fleischmann