Vier Mitglieder der Feuerwehr Sollenberg zeichnete Vorsitzende Cornelia Heid aus. Da waren zunächst Rudolf Maxbauer und Markus Daut, die seit jeweils 25 Jahren die kleine Dorfwehr unterstützen. Rudolf Maxbauer ist passives Mitglied und gibt bei Kirchweihen und Festen der Feuerwehr immer wieder Gesangseinlagen zum Besten. Markus Daut wiederum hat selbst während seiner Zeit in Oberbayern die Feuerwehr unterstützt, indem er beispielsweise das Amt des Kassiers übernommen habe.
"60 Jahre dabei zu sein, ist etwas, das nicht jeder schafft", betonte Cornelia Heid und reichte Hans Burkhard anerkennend die Hand, um ihn für seine außergewöhnliche Treue zu gratulieren. Hans Burkard hat viel für den Verein gemacht, war eine kurze Zeit auch Zweiter Kommandant und pflegte die Anlagen und den Spielplatz. Er erhielt eine Urkunde und einen Präsentkorb.


Neuer Ehrenkommandant

Einstimmig war bereits in der Hauptversammlung beschlossen worden, Reinhard Müller zum Ehrenkommandanten und Ehrenmitglied zu ernennen. "Jeder, der mit Reinhard zusammen war, weiß, dass er dieses Amt verdient hat", sagte Heid. 17 Jahre war Müller Kommandant der Truppe, doch sein Herzblut lag auch darin, die Aktivitäten der Feuerwehr für die Nachwelt festzuhalten.
So fertigte er eine detaillierte Chronik an. "Er hält alles für die Nachwelt fest, damit die anderen Generationen wissen, was früher hier passiert ist", bedankte sich Cornelia Heid.
Reinhard Müller hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte der Wehr und das Feuerwehrwesen festzuhalten, mit zahlreichen Bildern illustriert. Auch von den Ausflügen fertigte er Fotobücher an. Eines über den letztjährigen Ausflug schenkte der neue Ehrenkommandant am Ehrungsabend seinen Vereinskollegen. Er selbst erhielt einen Präsentkorb und eine Urkunde. Petra Malbrich