Im Anschluss an einen Festgottesdienst zur Kirchweih erhielt das neue Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Ziegelsambach/Wüstenbuch den kirchlichen Segen von Pastoralreferentin Petra Klein-eisel.

Nachdem das bisherige Fahrzeug, ein Ford Transit, nach über 40 Jahren seinen Dienst quittiert hatte, stellte sich für die aktive Wehr und die Stadt Schlüsselfeld die Frage nach einer adäquaten Ersatzbeschaffung. Entschieden hat man sich schließlich für ein TSF (Baujahr 1996) im Wert von 17 000 Euro, wovon 10 000 Euro von der Stadt Schlüsselfeld übernommen wurden, die restlichen 7000 Euro wurden durch den Verkauf des Ford Transit und durch den Feuerwehrverein finanziert.

Wichtig für das Ortsleben

Kommandant Sascha Enzbrenner zeigte sich zufrieden und stolz, dass seine Wehr wieder einsatzfähig ist. Er dankte allen, die zum Gelingen dieser Ersatzbeschaffung und des Festabends beigetragen haben. Schlüsselfelds Bürgermeister Johannes Krapp schloss sich in seinem Grußwort dem Dank an und freute sich, dass die Feuerwehr Ziegelsambach/Wüstenbuch dafür Sorge trägt, dass in diesen Ortschaften weder brandschutztechnische noch kulturelle Wüsten entstehen, sondern durch die tätige Mithilfe vieler Frauen und Männer das Ortsleben funktioniert. Kreisbrandinspektor Friedrich Riemer gratulierte im Namen der Feuerwehrführungskräfte und zeigte sich beeindruckt von der Segnungsfeier sowie dankbar für die stetige Bereitschaft, Dienst für die Feuerwehr zu leisten. red