In der Dienstversammlung der Feuerwehr Marktrodach blickte Kommandant André Kestel auf mehr als 2500 Einsatz- und Übungsstunden seiner Aktiven zurück. Die motivierte und gut ausgebildete Mannschaft bestehe aktuell aus 61 Männern und zehn Frauen.
Neu in die aktive Wehr aufgenommen worden seien neben Jonas Emrich, der eine jahrelange Ausbildung in der Jugendgruppe durchlief, Celine Schneider, Christina Kleylein, Fabian Wich und Andreas Porzelt.
Auch zu zwölf Brandeinsätzen habe man ausrücken müssen. Besonderen Eindruck, so Kestel, habe der Großbrand der Rauschenhammermühle hinterlassen. Erfreut präsentierte der Kommandant mit Jürgen Malcher, Martin Müller, Tobias Wich-Knoten, Benjamin Thiem und André Herrmann fünf neue Maschinisten, gratulierte Christian Kahl zum Aufbaulehrgang HL und Frank Barth zum erweiterten Lehrgang Digitalfunk.
Jugendwartin Nadine Hempfling ließ das intensive Übungsjahr der fünf Mädchen und sieben Jungs Revue passieren. Besonders hob sie Platz drei beim Kreisleistungsmarsch hervor.
Stellvertretender Landrat Gerhard Wunder zeichnete den Hauptfeuerwehrmann Clemens Köhler mit dem staatlichen Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienstzeit aus und würdigte dessen ehrenamtliches Engagement. Auch Bürgermeister Norbert Gräbner gratulierte.
In der anschließenden Hauptversammlung des Unterrodacher Feuerwehrvereins ging Vorsitzender Hans-Ulrich Müller auf die vielfältigen Aktivitäten wie Himmelfahrtswanderung, Hallenfest oder Weihnachtsmarkt ein. Er dankte allen Helfern, die ihn bei Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen tatkräftig zur Seite standen.
Es folgten die Berichte des Kassierers und der Kassenprüfer. Erfreuliches gab es von der vor einem Jahr gegründeten und 29 Mitglieder zählenden Kinderfeuerwehr zu berichten.
Keine Änderungen gab es bei der Neuwahl der Vorstandsmannschaft. red