Die Feuerwehr Ober-, Mittel- und Untermembach hat bei der Gemeinde Heßdorf einen Antrag auf Erweiterung ihres Gerätehauses gestellt. In der Begründung heißt es, dass unter anderem in der Fahrzeughalle ein Teil der Umkleidespinde eingebaut ist, der notwendige Abstand von 0,5 m zwischen geöffneter Fahrzeugtür und den Spinden aber nicht eingehalten werde. Außerdem würden Duschmöglichkeiten und eine Absauganlage fehlen und die Höhe des Hallentors sei nicht ausreichend. Der Gemeinderat sah die Notwendigkeit baulicher Maßnahmen ein, es sollen Angebote für Architektenleistungen eingeholt werden. red