Was sich aus einer Idee des letzten Organisationsteams entwickelt hat, kann sich sehen lassen. Das betonten die Gäste bei der Eröffnung der Steinbacher Dorfweihnacht.

Bürgermeister Thomas Löffler dankte zusammen mit dem Vorsitzenden des Vereinsverbundes (VVB) Steinbach am Wald den Fieranten und Initiatoren. Die Dorfweihnacht soll nicht nur dazu anregen, das eine oder andere Geschenk zu kaufen oder die kulinarischen Angebote zu genießen, hieß es. "Wir wollen vielmehr ein Treffpunkt für alle hier sein, für die Gemeinde Steinbach und ihre Gäste", so Müller. Dafür brauche es viele Helfer, die zwei Tage geschuftet hätten, um ein weihnachtliches Flair präsentieren zu können. Müller dankte nicht nur ihnen, sondern auch der Gemeindeverwaltung mit dem Bauhof für die unbürokratische Zusammenarbeit.

Die Dorfweihnacht selbst ließ keine Wünsche offen. Das Organisationsteam hielt ein tolles Angebot für die Besucher aus dem ganzen Landkreis bereit. Freunde selbst gemachter Liköre kamen ebenso auf ihre Kosten wie Liebhaber von selbst gebastelten Weihnachtsartikeln. Festliche Melodien ließen der Musikverein Steinbach und die Jugendbläsergruppe (Leitung Jens Vetter und Ewald Fehn) erklingen. Die Mädchenband "No Limits" wurde mit Livemusik ins Programm integriert. Die Kinder des Kindergartens mit seinen "Bärchen" und "Wichteln" rundeten die Dorfweihnacht mit Gesang und Schauspiel ab. Eine weitere Attraktion war auf einer Bahn zum Eisstockschießen das "Lattlschießen". red