Am Hochfest Maria Schutzfrau Bayerns, am Dienstag, 1. Mai, findet um 10 Uhr in der Gügelkirche ein Festgottesdienst statt. Während des Dreißigjährigen Krieges vertraute Kurfürst Maximilian von Bayern das Land dem besonderen Schutz der Gottesmutter an und verlieh ihr den Titel Maria Patrona Bavariae (Schutzfrau Bayerns). König Ludwig III. von Bayern hat im Ersten Weltkrieg diesen Titel durch den damaligen Papst Benedikt XV. bestätigen lassen und Bayern unter den besonderen Schutz Mariens gestellt. Dieser Tag wurde als Hochfest in Bayern eingeführt und wird seitdem gefeiert. Die Pfarrei in ihrer Mitteilung: "Unser Volk und unser Land brauchen diesen Tag. Viele Menschen vertrauen sich auch heute immer wieder der Gottesmutter an und bitten um ihren Schutz und ihre Hilfe in allen besonderen Lebenslagen." red