Im letzten Jahr hat Heinrich Hofstetter an einer Supermarktkasse in Forchheim ein Päckchen mit Blumensamen geschenkt bekommen. Die etwa ein Zentimeter langen Samen hat er im Frühjahr selbst hochgezogen und die kleinen Pflänzchen im Mai ins Freie gepflanzt. An dem Standort am Ernst-Reuter-Platz haben die fünf Sonnenblumen offensichtlich Gefallen gefunden. Denn sie spießen und sprießen. Mittlerweile haben sie eine Höhe von über vier Metern erreicht. Und sie haben immer noch neue Triebe, wie der Anwohner beobachtet hat. Die Sonnenblumen wollen es offenbar auf die Spitze treiben. red