Die Stadt Coburg dankte drei Feldgeschworenen für eine 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit. Den 26. Feldgeschworenentag nahm Helmut Fischer, Abteilungsleiter Stadtbauamt/Vermessung und Geoinformation, zum Anlass, um den drei Feldgeschworenen Harro Erdmann, Siegfried Ge uß und Otto Riedl zu danken. Coburgs Zweite Bürgermeisterin Birgit Weber betonte in ihrem Grußwort, dass es schwer sei, Nachwuchs zu finden, der bei Wind und Wetter die Aufgaben des Feldgeschworenen ehrenamtlich ausüben wolle. Auch der Bürger mache es diesen Ehrenamtlichen nicht immer leicht und sei oft nicht mit den Entscheidungen einverstanden. Die Bau-Bürgermeisterin forderte in diesem Zusammenhang mehr Respekt gegenüber den Feldgeschworenen. In ihrer Amtszeit habe sie viel über die Aufgaben dieser Ehrenamtlichen erfahren, sagte Weber. Über Neuigkeiten aus dem Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung informierte bei diesem Anlass der stellvertretender Amtsleiter Jürgen Melzer.

Harro Erdmann, Siegfried Geuß und Otto Riedl wurden für ihre Tätigkeit mit einer Dankesurkunde der Stadt Coburg, unterschrieben von Oberbürgermeister Norbert Tessmer, ausgezeichnet. Desombre