Auf den FC Eintracht Bamberg wartet am heutigen Freitag (19 Uhr) eine schwere Aufgabe. Der Tabellenzweite der Fußball-Landesliga Nordost ist beim Sechsten SC 04 Schwabach zu Gast.

Endlich einmal durchschnaufen konnten die FCE-Fußballer. Nach zuletzt drei englischen Wochen hatte der Aufsteiger endlich wieder eine reguläre Trainingswoche. Gelegenheit für Trainer Michael Hutzler, seine Mannschaft ohne Spielstress und in Ruhe auf die Begegnung in Schwabach vorzubereiten. Mit 18 Punkten ist der FCE Tabellenzweiter und punktgleich mit Spitzenreiter SC Feucht. Zudem ist der Neuling neben dem FC Vorwärts Röslau nach wie vor ungeschlagen. Es gilt, an den sehr guten Start anzuknüpfen und diese gute Platzierung in Schwabach zu verteidigen.

Der SC Schwabach ist mit vier Siegen in die Saison gestartet, ehe es am fünften Spieltag die erste Niederlage gab. Bislang hat der SC 15 Punkte eingefahren. Zuletzt mussten sich die Schwabacher im Heimspiel dem 18 Kilometer entfernten Nachbarn SC Feucht hauchdünn (nach einem 2:2 zur Halbzeit) mit 2:3 geschlagen geben. Das Toreschießen zeichnet den SC und den FCE gemeinsam aus: Mit 23 Treffern jubelte der SCS einmal mehr als der FC Eintracht. Allerdings steht hinter dem Einsatz von FCE-Torjäger Großmann ein Fragezeichen.

"In Schwabach erwartet uns eines der schwersten Auswärtsspiele. Der SC ist für mich eine von drei Spitzenmannschaften, die ganz sicher um den Aufstieg in die Bayernliga spielen wird. Auswärts haben wir zuletzt in Neudrossenfeld gezeigt, dass wir auch gegen gute Mannschaften gut spielen können”, sagt Trainer Michael Hutzler. red FC Eintracht Bamberg: Dellermann, Weber - Popp, M. Reischmann, Dümig, Schmitt, Linz, Vetter, Horn, Renner, Schmittschmitt, Jessen, P. Görtler, Bube, Ulbricht, Kollmer, L. Reischmann, T. Görtler, Hofmann, Nögel, Großmann (?)