Im Festjahr des FC Stöckach zum 50-jährigen Bestehen gibt es in den kommenden Tagen einige Schmankerl für Fußball-Fans zu bestaunen. Die Nachwuchsteams der "Rasenballer" aus Leipzig schauen vorbei und testen unter anderem gegen die U19 des 1. FC Nürnberg. Gespielt wird auf dem Top-Sportgelände des FC Stöckach.
Der Weg war für Stefan Gebhardt, den Abteilungsleiter des FC, kein weiter, um bei seinem Nachbarn Achim Beierlorzer anzufragen, ob dieser nicht mit seiner U19 von RB Leipzig zum 50. Jubiläum ein Freundschaftsspiel in seinem Wohnort austragen wolle. "Ich habe ihn Anfang des Jahres angeschrieben, danach nahm alles seinen Lauf", erklärt Gebhardt, der mittlerweile drei fixe Termine verkünden kann. Zu jener Zeit war natürlich noch nicht absehbar, dass Beierlorzer die U19 von RB Leipzig nicht mehr trainieren würde.
Der Fußball-Lehrer übernahm kürzlich das Traineramt des Zweitliga-Aufsteigers SSV Jahn Regensburg. Ob er an einem der drei Termine in Stöckach bei seinem Ex-Klub vorbeischauen wird, ist deswegen noch fraglich, da sich die Profis auf die anstehende Saison vorbereiten müssen. "Wir würden uns sehr freuen, wenn er die Zeit findet", sagt Gebhardt, der die ganze Organisation in die Hand genommen hat: "In unserem Festjahr passen die Spiele der Leipziger Nachwuchsteams auf unserem Sportgelände sehr gut rein." Die interessierten Zuschauer aus der Region kommen so in den Genuss, die Stars von Morgen live zu beobachten.


Los geht's am Dienstag

Am Dienstag um 14 Uhr beginnt die U19 von RB Leipzig mit der Partie gegen Southampton FC. Die Engländer sind auf der Durchreise und nehmen diesen Test in Stöckach gern mit. "Klar ist die Anstoßzeit um 14 Uhr an einem Dienstag nicht optimal, aber für die, die es einrichten können, ist das Spiel sicherlich ein tolles Erlebnis", sagt Gebhardt. Die Leipziger sind sowieso unkomplizierte Gäste. Stöckach stellt die Kabinen und den Sportplatz, um den Rest kümmern sich die Verantwortlichen der "Roten Bullen".
Das wohl interessanteste Spiel steigt am Samstag, 29. Juli, um 14 Uhr. Dann nämlich duelliert sich die U19 des FCN mit den Gästen aus dem Osten der Republik. Der Club-Nachwuchs, gecoacht von Daniel Wimmer, bereitet sich auf die kommende Saison in der Bundesliga Süd/Südwest vor, während RB Leipzig, gecoacht von Robert Klauss, in der Nord/Nordost-Staffel antritt. Gespickt mit Junioren-Nationalspielern wird sicherlich der eine oder andere Fußballer auflaufen, der in Zukunft in der Bundesliga spielen wird. "Das kriegt man nicht alle Tage zu sehen", sagt Gebhardt.
Als Abschluss wird die U17 am Sonntag, 6. August, um 17 Uhr spielen. RB erwartet dann den Nachwuchs des FC Augsburg. Die Stöckacher haben bereits die Anstoßzeit ihres Saisonauftakts beim SV Bronn nach vorn verlegt, um auch bei dieser Partie rechtzeitig zurück zu sein. Der Platzwart ist jedenfalls bereits dabei, beste Voraussetzungen für die anstehenden Begegnungen zu schaffen.