In der Tischtennis-Bezirksklasse A der Herren verlor zwar der TSV Windheim III auch sein viertes Spiel nicht, jedoch wurde mit einem 8:8 seine "weiße Wese" beschmutzt. In der Bezirksklasse B musste der FC Pressig die erste Niederlage registrieren. In der Bezirksklasse C (Nord) zieht der ATSV Reichenbach II einsam seine Kreise.

Herren, Bezirksklasse A

Der bisher noch verlustpunktfreie TSV Windheim III kam gegen den TTC Brauersdorf nicht über ein 8:8 hinaus und verhinderte die erste Niederlage gerade noch mit dem Gewinn des Schlussdoppels im Entscheidungssatz mit 11:8. Windheim hatte zwar mit 5:3 geführt, lag aber in der Endphase mit 6:8 hinten. Herausragend beim TSV war Luca Löffler, der mit Matthias Fröba die beiden Doppel und seine zwei Einzel gewann.

8:8 trennten sich auch der SV Friesen und der SV Langenau. Als Friesen mit 7:5 vorne lag punktete nur noch Josef Müller, der zuvor schon sein erstes Einzel und das Doppel mit Dietmar Zwingmann gewonnen hatte.

Schon die fünfte und sechste Niederlage musste das noch punktlose Schlusslicht TTC Alexanderhütte II einstecken (6:9 gegen Brauersdorf, 4:9 bei TS Kronach II).

Bezirksklasse B

Schlechten Zeiten scheint der SV Nurn entgegenzugehen. Das 5:9 beim TTC Wallenfels war schon die vierte Niederlage am Stück. Aber auch beim Aufsteiger SV Rothenkirchen II läuft es nicht so richtig rund, denn in den vergangenen vier Begegnungen setzte es drei Niederlagen. Allerdings hatte man jüngst gute Chancen gegen den TTC Au zu punkten. Doch nach der 7:6-Führung war alles wie abgerissen (7:9).

Die erste Saisonniederlage setzte es für den FC Pressig. Er startete beim TSV Ebersdorf zwar mit einem 3:1-Vorsprung, doch am Ende stand eine deutliche 4:9-Niederlage zu Buche.

Bezirksklasse C, Nord

Seinen Siegeszug setzte der ATSV Reichenbach II mit dem sechsten Doppelpack als noch verlustpunktfreier Spitzenreiter fort (9:0 bei Ebersdorf II). Der SCR Steinbach führte zwar beim TSV Teuschnitz III klar mit 8:3, rettete den Sieg aber nur durch den Gewinn des Schlussdoppels.

Bezirksklasse C, Süd

Mit einem 9:7-Auswärtserfolg beim SV Fischbach II übernahm vorübergehend wegen zwei mehr ausgetragener Begegnungen der TVE Gehülz die Tabellenführung. Auf der Stelle tritt weiterhin Schlusslicht Neufang III (2:9 bei Steinberg II).

Bezirksklasse D

Die zweite Gehülzer Mannschaft schloss nach dem 9:5 gegen Neuses III zum punktgleichen Spitzenreiter TTC Au II auf (beide je 10:0 Punkte). Auf den Fersen bleibt dem Führungsduo Teuschnitz IV (9:3 gegen Fischbach III und 9:3 bei Reichenbach V). Die Wende schaffte nach dem 3:4-Rückstand der TTC Au II noch gegen den SCR Steinbach II (9:6).

Damen, Bezirksklasse B

Bestens in Fahrt waren bei ihren jeweiligen 9:1-Erfolgen der ATSV Reichenbach (gegen TS Kronach III) und der SC Haßlach II (gegen TTC Au). Haßlach rückte damit auf den dritten Rang vor. hf