Im Kirchweih-Spiel hat der FC Mitwitz nach einem Pausenrückstand den fünften Sieg in der Bezirksliga gefeiert.

FC Mitwitz -
TSV Schammelsdorf 4:1 (0:1)

Der FC spielte vor zahlreichen Zuschauern zur Kirchweih zunächst kontrolliert aus einer geordneten Abwehr heraus. Zur ersten Großchance dauerte es 15 Minuten, als Maurer Langbein steil schickte, doch dieser verzog knapp. Vier Minuten später legte Schülein von der Grundlinie aus quer auf Maurer, der allerdings am bestens postierten Gästetorwart Hochhalter scheiterte. Sporadische Angriffe des TSV resultierten meist aus ungenauen Abspielen im FC-Mittelfeld.
In der 28. Minute klatschte ein abgefälschter Freistoß von Schmidt an die Latte. Den Abpraller lenkte ein Abwehrspieler des FC unglücklich zum 0:1 ins Netz. Ein Freistoß von Maurer im Gegenzug konnte Torwart Hochhalter per Faustabwehr klären. In der 38. Minute brannte es nochmals im Mitwitzer Strafraum, als Herbst auf Kauer querlegte und dieser nochmals auf den frei stehenden Sauer verlängerte. Dessen Schuss ging knapp vorbei.


Doppelpack von Langbein

Es dauerte nur vier Minuten nach Wiederanpfiff, als L. Wrzyciel einen scharfen Freistoß aus halbrechter Position auf Fröba trat; dieser vom TSV-Torwart umgerissen wurde. Den fälligen Strafstoß versenkte Langbein in gewohnter Manier zum Ausgleich. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. Der FC konnte in der 64. Minute einen schnellen Angriff über Maurer, der auf Langbein weiterleitete, mit dem 2:1 abschließen.
Der TSV brachte die FC-Abwehr durch Freistöße von Schmidt nicht wirklich in Bedrängnis. Bei einem Konterangriff in der 72. Minute schickte Langbein Fröba, der nach einem Solo zum 3:1 vollendete. Im Gegenzug brachte Schmidt den Mitwitzer Torwart Winterstein ernsthaft in Bedrängnis. Sein scharfer Schuss aus 15 Metern konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden. Schon der nächsten Angriff der Steinachtaler brachte das 4:1. Hofmann lupfte auf Schülein, und der ließ Hochhalter im Tor der Gäste keine Abwehrchance. Ergebnisverwaltung hieß die Devise für die letzte Viertelstunde. Der gute Schiedsrichter Sebastian Börner pfiff die gutklassige Bezirksliga-Partie pünktlich ab.
FC Mitwitz: Winterstein - Ch. Müller, Hofmann, Engel, Mueller, Wrzyciel, Maurer, Totzauer (70. Angermüller), Schülein Langbein (85. Büttner), Föhrweiser (45. Fröba).
TSV Schammelsdorf: Hochalter - Schneider, Ohland, R. Herbst, Kauder, Völkl (85- Hofmann) , Schmitt, P. Herbst, Kestler (75. Sussner), Sauer (68. Düthorn), Koschwitz
Gelbe Karten: Totzauer / Schneider, P. Herbst, Schmitt,
Tore: 0:1 Eigentor (28.), 1:1 Langbein (49./Elfmeter), 2:1 Langbein (64.), 3:1 Fröba (72.), 4:1 Schülein (75.). - SR: Börner (TBVfL Neustadt-Wildenheid).
- Zuschauer: 252. rei