Im Gegensatz zum Monat April, der sprichwörtlich nicht weiß, was er will, wissen die Rödentaler Aquarianer genau, was sie wollen: nämlich ihre Zierfisch- und Wasserpflanzenbörse abzuhalten.

Am Samstag, 6. April, in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr möchten die Zierfischliebhaber aus dem Stadtteil Mönchröden die Pforten ihres Vereinsheimes "Am Rabersbach 20" für die 68. Frühjahrsbörse öffnen. Anders als der April mit seinen Wetterkapriolen ist das Angebot der Aquarianer qualitativ immer konstant auf einem hohen Stand geblieben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit den farbenfrohen Fischen und Pflanzen konkurrieren die Anbieter mit dem erwachenden Frühling und seinen Farben. Guppy, Black Molly, Barben, verschiedene Salmler, Skalare, aber auch Barsche und Welse oder die eine oder andere Rarität werden für Abwechslung und Gesprächsstoff sorgen. Erfreut sind die Mitglieder auch über den angekündigten Besuch aus den benachbarten Vereinen Sonneberg und Steinach, die die Veranstaltung wie immer bereichern und damit nicht wegzudenken sind. Der eine oder andere Neuling unter den Anbietern darf und muss dann aber doch sein.

Was auch nicht zu kurz kommen darf, ist die Fachsimpelei, wobei alle, Neulinge und sehr erfahrene Aquarianer, auf ihre Kosten kommen werden.

Ein bisschen April darf es dann aber doch sein, denn es gibt warme und kalte Getränke für jede Temperatur, die Grillsaison kann eingeläutet werden. Der Mönchrödener Verein ist auf jedes Wetter vorbereitet. Natürlich ist der Verein immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Wer interessiert an diesem schönen Hobby und an Gleichgesinnten im Verein ist, kann sich informieren über die Homepage aquarienvereinmoenchroeden.jimdo.com sowie auf Facebook oder viel persönlicher an der Börse oder den monatlich stattfindenden Aquarianertreffs.

Die Organisatoren der Zierfisch- und Wasserpflanzenbörse freuen sich schon auf ein turbulentes Treiben und zahlreiche Besucher. red