Weil angeblich seine Sitzstellung aufgrund der Beladung seines Mazda nicht "optimal" war und er daher von der Sonne geblendet wurde, kam am Sonntagabend der 32-jährige Fahrer im Kurvenbereich der A 73 zunächst nach links von der Fahrbahn ab, streifte die Mittelschutzplanke und schleuderte beim Zurücklenken direkt gegenüber in die Außenschutzplanke, bevor sein Fahrzeug total beschädigt am linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Er und seine 23-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Scheßlitz gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10 000 Euro.