Haltestelle Ermreuth- Kirche nicht bedient

Wegen Straßenbauarbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt von Ermreuth kann ab Montag, 28. August, bis voraussichtlich Jahresende die Haltestelle Ermreuth Kirche nicht angefahren werden.
Als Ersatzhaltestelle für die Linie 211 dient die bestehende Haltestelle "Ab. Gleisenhof". Diese Linie wendet in Gleisenhof und fährt nach Neunkirchen zurück. Für die Linie 223 besteht am Ortseingang Ermreuth von Dachstadt bzw. Walkersbrunn kommend eine provisorische Wendeschleife für den Bus. Dort ist eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, an der dann die Abfahrtszeiten der Haltestelle Ermreuth Kirche gelten.

Buslinie 261
fährt anders

Wegen Vollsperrung der Adalbert-Stifter-Straße in Forchheim von Montag, 28. August, bis Freitag, 1.September, können in dieser Zeit die beiden Bushaltestellen Adalbert-Stifter-Straße und Bammersdorfer Straße nicht bedient werden.
Die Buslinie 261 fährt von der Kaiser-Heinrich-Straße über die Paul-Keller-Straße. In dieser Straße wird in dieser Zeit auf Höhe der Bodelschwinghstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. red
Totalsperre der Bahnstrecke BA - N

Geduld ist für Bahnpendler auch in den kommenden Tagen gefragt: Die Bahn hat die Strecke Bamberg-Erlangen wegen Arbeiten am Gleis sowie an Brücken und Signalanlagen voll gesperrt. Pendler müssen bis Montag, 28. August, 4 Uhr auf Busse im Schienenersatzverkehr umsteigen. Das bestätigte ein Bahnsprecher dieser Zeitung. Auf dem Frankenschnellweg A 73 könnte es aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens eng werden.
Dort wird schließlich ebenso gebaut. Wer auf Pünktlichkeit angewiesen ist, sollte also mehr Zeit einplanen, als die Fahrpläne für den Schienenersatzverkehr vorsehen.
Der erste Zug auf der Strecke Bamberg-Erlangen fährt nach Aufheben der Vollsperrung wieder am Montag, 28. August, um 4.44 Uhr. red