Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 41-jähriger Thüringer, als er sich am Montagabend in seinen Mercedes setzte und losfuhr. In der Hindenburgstraße geriet er gegen 23 Uhr prompt in eine Polizeikontrolle.

Da der Thüringer sichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, wollten die Beamten an Ort und Stelle einen Alkotest durchführen. Der Autofahrer verweigerte diesen zwar, musste sich aber dennoch einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. Auf den 41-Jährigen kommt nun Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu. pol