Bambergs Brauereien sind ein zentraler Bestandteil der hiesigen Unternehmenskultur. Lisa Goretzki, die an der Universität Bamberg Lehramt studierte und einen Schwerpunkt in der Wirtschafts- und Innovationsgeschichte setzte, stellt am Donnerstag, 31. Oktober, von 12 bis 14 Uhr in einer Führung das Typische des Brauereistandortes Bamberg im Vergleich zu deutschen Großbrauereien vor.

Der Rundgang startet am Kranen 12 und führt an den Brauereien Klosterbräu, Kaiserdom, Greifenklau, Ambräusianum, Schlenkerla, Fässla und Spezial vorbei und thematisiert deren Geschichte und Bedeutung. Im Anschluss an die kostenfreie Führung besteht noch die Möglichkeit, die Brauerei Schlenkerla zu besichtigen.

Diese zusätzliche Führung inklusive kleiner Verkostung beginnt um 14 Uhr direkt vor der Brauerei am Oberen Stephansberg 27-33 und dauert 60 Minuten. Anmeldung ist für die beiden Führungen nicht erforderlich.

Weitere Infos gibt es unter: www.uni-bamberg.de/events/kleine-faecher-wochen. red