Elfershausen —  16 Mal wurden in der Prunksitzung des Karnevalvereins Elfershausen Orden an verdiente Blau-Weiß-Akteure verliehen. Die Auszeichnung nahmen der Vizepräsident der Föderation Europäischer Narren (FEN), Verband Unterfranken, Jürgen Seit, und seine Tochter Annalena, die erst am 10. Februar zur ersten FEN-Jugendpräsidentin gekürt worden war, vor.

Den Reigen eröffnete Jürgen Seit mit vier Sonderorden (44 Jahre FEN Deutschland), die er an Marc Kleespies, Steffi Roth-Landgraf, Sabrina Langhärig und Larissa Lehmann verlieh. Sie standen schon von Kindesbeinen an für den Verein in vielen Sparten zur Verfügung und übernehmen heute noch Verantwortung und packen mit an.

Annalena Seit durfte den Narr von Europa (NvE) Jugend, Silber, an vier Tänzerinnen verleihen. Den Orden erhielten Hanna Schneider, Samira Vierheilig, Maja Herterich und Anne Greubel. Alle tanzen schon seit den Blau-Weiß-Kids mit. Die eine oder andere ist über den Jugendshowtanz in die Blau-Weiß-Prinzengarde übernommen worden.

Dann durfte Jürgen Seit seiner Tochter einen Orden verleihen und somit Annalena überraschen. Sie erhielt den NvE Jugend in Gold. Annalena ist seit der Geburt Mitglied im Verein und hat dort alle Stationen im tänzerischen Bereich durchlaufen. In 2016, zum 44- jährigen Jubiläum des Vereins, war sie die erste Kinderprinzessin. Selbst fungiert sie als Trainerin der Blau-Weiß-Kids und tanzt begeistert in der Blau-Weiß-Showtanzgruppe mit.

Mit dem NvE in Bronze wurde Nicole Schäfer ausgezeichnet, die früher bei den "Mamas and Papas" ihr tänzerisches Können unter Beweis stellte. Im Jahr 2012 und 2013 vertrat sie den Verein als Blau-Weiß-Prinzessin Nicole I.

Der NvE in Silber wurde an zwei engagierte Tänzerinnen verliehen. Franziska Neder und Corinna Walesch haben ihren Weg seit 2005/2006 über den Jugendshowtanz gefunden. In der

Prinzengarde und der BW-Showtanzgruppe sind sie heute noch aktiv.

Ein NvE in Gold gab es für Elvi Baier, die seit vielen Jahren Elferratsmitglied ist und oft als Zofe dem Sitzungspräsidenten assistiert.

Die höchste FEN-Auszeichnung in Bayern ist der "Lachende Löwe von Bayern". Mit diesen dürfen sich ab sofort Rainer Winter und Andreas Veth schmücken. Die beiden erhielten diesen für ihren langjährigen und unermüdlichen Einsatz im Karnevalverein Blau-Weiß. Die zweithöchste und die letzte Auszeichnung an diesem Abend, der "Narr von Europa in Brillant", wurde dem heutigen Ehrensenator und langjährigen Elferrat Rudolf (Rudi) Haun zu teil. Er hat über viele Jahre als zweiter Kassier fungiert und sorgt immer dafür, dass niemand im Verein verhungern oder verdursten muss. Ihm sei keine Arbeit zu viel, hieß es in der Laudatio. Rudolf Haun wurde mit großem Applaus bedacht.