Die Basketballerinnen des SC Kemmern (9.) treffen am heutigen Mittwoch (20 Uhr) in der Graf-Stauffenberg-Halle auf den bislang ungeschlagenen Tabellenführer der Regionalliga, den TV Marktheidenfeld. Auf die jungen Damen des Kooperationspartners des Zweitligisten DJK Brose Bamberg kommt eine durchaus schwere Aufgabe zu, gelang doch bisher nur ein Sieg in vier Spielen. Bevor am Samstag (18.30 Uhr) das Duell mit dem direkten Tabellennachbarn in Nördlingen ansteht, soll der Spitzenreiter um Eva Barthel geärgert werden.
SCK-Trainer Kai Tzschentke sagt vor der heutigen Partie: "Auch in diesem Spiel geht es primär um uns. Wenn wir es schaffen, unsere Verteidigungsleistung im Vergleich zu den letzten Spielen zu steigern und offensiv einen Rythmus zu finden, können wir die Marktheidenfelderinnen sicherlich ärgern." red