Rund 80 Schülerinnen und Schüler trafen sich zum ersten Lauf des Biathlon-Bayerncups im Stadion des SC Neubau im Fichtelgebirge. Bei der ersten Standortbestimmung der Saison messen sich die Sportler beim Ringeschießen, Berglauf und Massenstart. Die beiden für den SC Neubau startenden Bamberger Annika Stichling und Lorenz Weber setzten beim Schießen ihre Trainingsleistungen perfekt um.
Nach zwei Durchgängen belegte Stichling in der Klasse W15 Platz 1, Weber wurde Zweiter in der mit 15 Startern gut besetzten M15. Beim anspruchsvollen Berglauf über vier Kilometer und 200 Höhenmeter erreichte Weber mit guten 23:19 Min. Rang 8. Annika Stichling kontrollierte das Rennen bei den Mädchen und gewann deutlich in 23:30 Min. Das Massenstart-Rennen über 4,5 km mit einem Liegend- und einem Stehendschießen bildete den Abschluss des Bayerncups. Mit nur einem Schießfehler zeigte Weber eine souveräne Schießleistung. Trotz eines soliden Laufes verpasste er am Ende das Podest nur um fünf Sekunden. Der sehr gute vierte Platz sicherte ihm aber wichtige Punkte in der Cupwertung. Bei den Mädchen lag Stichling nach einem fehlerfreien Liegendschießen deutlich vorne. Stehend zeigte sie Nerven und musste dreimal in die Strafrunde. Mit der schnellsten Schlussrunde sicherte sie sich dennoch Platz 2 acht Sekunden hinter ihrer Vereinskameradin Isabell Neugebauer. Mit diesen Ergebnissen sind die beiden Bamberger auch für den ersten Lauf des deutschen Schülercups in zwei Wochen im Bayerischen Wald gesetzt. red