Wie stelle ich Sicherheit am Unfallort her? Warnblinker einschalten - Drosseln der Geschwindigkeit - richtiges Abstellen des eigenen Fahrzeuges - Warnweste anziehen - Warndreieck aufstellen - Notfallruf 112, das wäre die richtige Reihenfolge, erklärte Ausbilder Henrik Koch vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Forchheim. Es gab viel Wissenswertes zu hören und Praktisches zu üben beim Erste-Hilfe-Kurs, zu dem der Kirchehrenbacher SPD-Arbeitskreis Verkehr (Gerhard Hofmann) eingeladen hatte.

Bürgermeisterin Anja Gebhardt, SPD-Gemeinderäte und Bürgergemeinschaft übten und trainierten, denn es kann jeden jederzeit treffen, von einer Sekunde auf die andere. Beim Erste-Hilfe-Kurs wurde auch deutlich: Jede Sekunde zählt in einem Notfall und besonders bei Herzinfarkt und bei Bewusstlosigkeit.

Die SPD-Bürgergemeinschaft möchte daher das bestehende Sicherheitssystem (derzeit ein Rettungswagen, zwei Defibrillatoren) in Kirchehrenbach mit einem Notfallmanagementsystem und weiteren Defibrillatoren verbessern.

BRK-Ausbilder Henrik Koch unterstrich dies damit: "Bis professionelle Rettungskräfte eintreten, vergehen schon mal zehn bis 15 Minuten." Gerade in dieser Zeit müssten die Ersthelfer vor Ort möglichst viel Unterstützung geben, zum Beispiel mit einem öffentlich in der Nähe zugänglichen Notfallmanagementsystem inklusive Defibrillator. "Umso wichtiger ist es, Bürger zu schulen und die Verfügbarkeit eines Notfallmanagements zu erhöhen", sagte Gemeinderat Laurenz Kuhmann (SPD).

Dafür ist ein Defibrillator da?

Oft sind Ängste und Unsicherheit in der Handhabung des "Defi" die Auslöser dafür, dass dieses lebenswichtige Gerät bei Herzinfarkt oder Herzstillstand nicht genutzt wird. Henrik Koch ließ deshalb intensiv die Funktion des Defibrillators üben. Geübt wurde, worauf man bei Herzdruckmassage oder Mund-zu-Mund-Beatmung besonders achten müsse, und die Seitenlage, wenn der Verletzte auf dem Bauch oder in Rücklage liegt.

Wann ist Hochlagerung wichtig? Wie erkenne ich: Ist das Verbandspäckchen steril oder unsteril? Ist Eisspray empfehlenswert? Welcher Fremdkörper darf entfernt werden? Auch das richtige Anlegen von verschiedensten Verbänden wurde geübt.

Erkenntnis des ganztägigen Kurses: Erste-Hilfe-Maßnahmen sollten immer wieder trainiert werden. Denn selten angewandtes Wissen gerät schnell in Vergessenheit. red