Die SPD erlebt bewegte Zeiten. Vielerorts diskutieren die Genossen, aber auch die Menschen im Land, welche Lehren die Sozialdemokratie aus den herben Verlusten bei den vergangenen Landtagswahlen und der Bundestagswahl 2017 zieht. Sozialdemokraten reden davon, dass eine Erneuerung der SPD von Nöten sei. Doch, was genau bedeutet diese Erneuerung, welche inhaltlichen Kurskorrekturen soll es geben? Über diese Thematik diskutiert die Oberbürgermeisterin von Flensburg, Simone Lange, mit SPD-Politikern aus dem Kreis Coburg am Freitag, 20. April, ab 19.30 Uhr im Gasthof Sauerteig in Rödental, Oeslauer Straße 100. Simone Lange spielt bei dieser Erneuerungsdebatte eine zentrale Rolle. Sie wirbt für einen Basisaufbruch und ein starkes Tandem aus Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender. Sie wird am Parteitag in Wiesbaden gegen die Kandidatin des Parteivorstands, Andrea Nahles, kandidieren. Durch diese Kandidatur wurde Lange in ganz Deutschland bekannt. Landrat Michael Busch, Landtagskandidat, Stefan Sauerteig, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands Coburg, und Carsten Höllein, Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Coburg-Land, laden zu dieser Veranstaltung ein. Interessierte sollten sich in der Geschäftsstelle oder per E-Mail anmelden. Die ersten 50 Anmeldungen erhalten eine kleine Überraschung. red