Es war dieses Jahr das zehnte Kinderfest auf dem Sportgelände der SpVgg Dietersdorf. Der Erlös der Tombola ging wieder an die Stiftung krebskranker Kinder Coburg. Wie schon im vergangenen Jahr konnten die Organisatoren des Kinderfestes, Elisabeth Koch, Heidi Kobriger, Melanie Koch, Lisa Koch und Andrea Elsner, Simon Brückner (Vorsitzender SpVgg Dietersdorf), Veronika Fischer und Jana Fuchs (Leiterinnen der Kinderturngruppe) sowie die Kinder der Kinderturngruppe Dietersdorf die stolze Summe von 1100 Euro an Hartmut Bohl, den Vertreter der Stiftung krebskranker Kinder Coburg, übergeben.

Das weit bekannte Kinderfest in Dietersdorf war erneut ein großer Erfolg, heißt es in einer Pressemitteilung. Den vielen Besuchern wurde jede Menge Spiel, Spaß und Action geboten. Neben den rund 18 verschiedenen Spielstationen fanden auch die Informationsstände des BRK und der Feuerwehr Dietersdorf, die jeweils mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort waren, großen Andrang bei Klein und Groß. Ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Programm begleitete die Besucher bis in die späten Nachmittagsstunden. Ein großes Dankeschön der Organisatoren geht an alle Gruppen, die mit ihren Auftritten den guten Zweck des Festes unterstützten. Diese waren die "Tanzteufel Weitramsdorf", die Jugend-Blaskapelle Autenhausen, die Capoeira-Gruppe Coburg, die Tanzsportgarde TSV Scherneck, die Mini-Effect's aus Coburg und die Kinderturngruppe der SpVgg Dietersdorf. Ebenfalls ein großer Dank gilt allen Sponsoren, ohne deren Sachspenden die Mega-Tombola nicht möglich gewesen wäre. Der Erlös dieser Tombola, das Geld aus den Sammeldosen und die Einnahme aus der Versteigerung der Holzerei Stefan Wiesmann wurden, wie die Jahre zuvor, wieder an die Kinderkrebsstiftung Coburg überreicht. red