18 Jahre führt Günter Georg als Vorsitzender den Gesangverein Blumenrod. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde er in seinem Amt erneut bestätigt. Zum Ehrenmitglied wurde Erika Steiner ernannt.

Günter Georg erinnerte in seinem Bericht anlässlich der Hauptversammlung in der Gaststätte "Sauerbrei" an die 29 Chorproben, 13 öffentlichen Auftritte, an das Wein- und Dorffest, die Dorfweihnacht in Blumenrod, zehn weitere Veranstaltungen sowie an die zahlreichen Geburtstagsständchen. Der durchschnittliche Besuch der Chorproben liege unter dem des Vorjahres. Beste Chorprobenbesucher waren laut Georg Lissa Stauch und Günther Steiner (29) sowie Erika Steiner, Roselinde Reuter, Werner Faber und Rainer Stauch (28). Der Gesangverein Blumenrod besteht derzeit aus 21 aktiven und acht passiven Mitgliedern, berichtete der Vorsitzende.

Georg blickte auf die vergangenen 18 Jahre seiner Amtszeit zurück und stellte fest: "Die Menschen, die diesem Verein angehören, sind mir sehr ans Herz gewachsen." Dies sei nur deshalb möglich gewesen, weil es ihm die Mitglieder immer sehr leicht gemacht hätten, den Gesangverein so führen zu dürfen. "Es war mir stets eine Ehre", so Günter Georg. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass das eindeutige Votum der Stimmberechtigten auf "ihren Vorsitzenden" Günter Georg fiel.

Der Wiedergewählte dankte der Stadt Rödental und Bürgermeister Marco Steiner für die gezahlte Chorleiterpauschale und stete Unterstützung. In den Dank schloss der Vorsitzende auch den Chorleiter ein, der durch seine unkomplizierte, warmherzige und menschliche Art alle Sänger und Sängerinnen mitreiße.

Chorleiter Wilfried Steinert sprach von einem ganz ausgezeichneten Besuch der Chorproben und würdigte die eifrigsten Besucher. Der Gesangverein Blumenrod bereichere das Leben des Stadtteils und bringe sich immer wieder bei Veranstaltungen wie der Dorfweihnacht ein. Gegenseitige Hilfe kennzeichne den Verein, der auch einen Beitrag zur "Dorfverschönerung" leiste. des