Oft ist bei Jubiläen von Vorfreude die Rede. Wenn wie im Fall des TSV Kelbachgrund ein solches in hervorragender Art und Weise über die Bühne ging, darf man sich ruhig auch ein wenig "nachfreuen" - so geschehen bei der Jahresversammlung des zweitgrößten Vereins der Marktgemeinde im vereinseigenen Sportheim. Vorsitzender Rainer Sommer lobte alle, die sich für das "50-Jährige" 2018 engagiert haben: "Der ganze Kelbachgrund hat mitgeholfen." Mit unspektakulären Neuwahlen wurde zudem die Basis für weitere gute Vereinsarbeit gelegt.

Thomas Eberth, Rainer Sommer und Dominik Zenk führen auch künftig die Regie beim TSV Kelbachgrund als gleichberechtigte Vorsitzende. Dem Trio wurde bei der turnusmäßigen Neuwahl erneut das Vertrauen geschenkt. Was den erweiterten Vorstand betrifft, gab es drei Wechsel, wobei die Gelegenheit wahrgenommen wurde, den bisherigen Amtsinhabern für ihr Wirken zu danken. Herbert Fadler fungierte sechs Jahre als Veranstaltungsleiter. Unter seiner Regie habe "alles immer wie am Schnürchen geklappt", lobte Zenk. Rosi Merklein übte 15 Jahre lang das Amt der Kassiererin aus. Dank ihrer guten, akribischen Arbeit hinterlasse sie wohlgeordnete Finanzen. Sage und schreibe 25 Jahre brachte sich Conny Süppel als Schriftführerin ein. "Als sie das Amt übernahm, war Berti Vogts noch Bundestrainer", verdeutlichte Zenk die lange Zeitspanne. Die drei bekamen verdienten Applaus. In ihre Fußstapfen treten nun Laura Dietz (Kassiererin), Kathrin Peetz (Schriftführerin) und Nicole Gunzelmann (Veranstaltungsleitung).

522 Mitglieder

522 Mitglieder zählt der Verein, darunter 85 Kinder. Wie der Jahresbericht deutlich machte, wurde beim TSV Kelbachgrund auch über das Jubiläum hinaus ordentlich angepackt sowie in den Verein investiert. So hat man eine Kinderrutsche für das Mutter-Kind-Turnen angeschafft sowie T-Shirts für alle Gymnastikabteilungen. Ferner wurden eine neue Torwand errichtet, das Treppenhaus neu gestrichen, die Bandenwerbung erweitert sowie die Berieselungsanlage und die Flutlichtanlage repariert. Auch der Ballfangzaun am Rasenspielfeld des TSV sei in die Jahre gekommen. Deshalb entschied sich der Verein, 150 Meter Zaun anzuschaffen, die bei passender Witterung möglichst bald montiert werden sollen. Gute Dienste tun wird sicherlich auch die neue und schnellere Spülmaschine im Sportheim.

Gleich fünf Gruppen zählt mittlerweile die Gymnastikabteilung. Die Montagsgruppe feiert heuer ihr "50-Jähriges", wurde also ein Jahr nach Vereinsgründung ins Leben gerufen. Fester Bestandteil ist seit einem Vierteljahrhundert außerdem die Seniorengymnastikgruppe.

Im Schüler- und Jugendbereich im Fußball sind zwölf Nachwuchsteams aktiv. Ein G-Jugend-Heimturnier wird am 11. Mai in Kleukheim ausgetragen. Ein Zeltlager wird es heuer auch wieder geben.

Not am Mann bei den Fußballern

In den höheren Jugend-Altersklassen müssen Spielgemeinschaften gebildet werden. Mit Engpässen sieht sich mittlerweile sogar die erste Herrenmannschaft, das Aushängeschild des TSV, konfrontiert. "Die Kadergröße wird immer kleiner, die Mannschaft ist völlig überaltert" - mit dieser Feststellung sorgte Spielleiter Uwe Schmitt für nachdenkliche Mienen im Sportheim. Er sehe akuten Handlungsbedarf.

15 oder 50 Jahre dabei

Für langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden - für 15 Jahre Diana Schmitt, Sonja Weidner, Florian Sünkel, Paul Gunzelmann, Jasmin Gaar, Theresia Lieb und Dominik Süppel; für 20 Jahre Dominik Lieb, Ingeborg Kraus, Kathrin Peetz, Alexander Hennemann, Rainer Hennemann, Christian Hennemann, Tobias Labisch, Bernd Jiptner, Christiane Leepa, Johannes Sommer und Angelika Rauer; für 25 Jahre Christina Betz, Markus Gunzelmann, Rainer Neukel, Dagmar Sommer, Andreas Voll, Elvira Hornung, Gertraud Giel-Schult, Klaus Schulten, Anni Mlcoch, Gerhard Wagner und Sebastian Hennemann.

Seit 30 Jahre sind dabei Stefan Bezani, Holger Eberth, Bernhard Esselberger, Helmut Fadler, Herbert Fadler, Marion Kaufmann, Daniela Kreppel, Dietmar Schmitt, Brigitte Schmitt, Mathilde Kirster, Richard Lieb und Oswald Lang, seit 35 Jahren Martin Eberth, Uwe Merklein, Hermann Reimann, Gunda Herold und Peter Osses. 40 Jahre Mitglieder sind Alfons Eberth, Thomas Eberth, Wolfgang Eberth, Peter Hornung, Markus Kaufmann, Bernd Bauernschmitt und Franziska Zillig, 45 Jahre Irmgard Eberth und Peter Landvogt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Lorenz Storath, Rita Seelmann, Georg Rauer, Georg Schmitt, Johann Vogel, Anni Willner, Winfried Lieb, Theo Voll, Klaus Reimann, Manfred Gunzelmann, Wilhelm Wagner, Dietmar Lang und Erich Hümmer geehrt.

Die Neuwahl brachte Änderungen im erweiterten Vorstand: Kassiererin ist nun Laura Dietz, Schriftführerin Kathrin Peetz und Veranstaltungsleiterin Nicole Gunzelmann. Weitere Ämter haben inne: Platzwart Christian Wagner, Spielleiter Erste Mannschaft Uwe Schmitt, Markus Gaar und Stefan Hammel, Spielleiter Zweite Mannschaft Markus Gunzelmann, Schülerleiter Stefan Schneiderbanger, Vorstand der Altherren-Abteilung Frank Endres, Leiterin Gymnastikabteilung Nicole Gunzelmann, Platzkassierer Helmut Fadler, Alex Kropp, Tobias Glock und Andreas Gunzelmann, Datenpflege/Mitgliederverwaltung Jochen Mloch, Webmaster Stefan Bezani, Ortsvertreter Kleukheim Jürgen Hümmer, Ortsvertreter Kümmel/Dittersbrunn Michael Hagel, Ortsvertreter Ober-/Unterküps Pankraz Hümmer, Kassenprüfer Michael Lieb und Rosi Merklein; Beisitzer sind Daniel Schmitt und Andreas Peetz. Mario Deller