Einmal probiert und schon preisgekrönt - das hätte sich das Team der neuen Schülerzeitung "Spicker" der Oberen Schule in Kulmbach nicht träumen lassen. Die beiden Klassenelternsprecher Kathleen Gänse und Silvia Canola-Haußner wurden von der stellvertretenden Schulleiterin Ulrike Brandl angesprochen, ob sie nicht Interesse hätten, für die Ganztagsklasse ein Projekt anzubieten. "Wir hatten die Idee zu einer Schülerzeitung für die Kinder der 2., 3. und 4. Klasse und trafen uns jeden Dienstagnachmittag mit etwa 15 Kindern zum Ideensuchen und Schreiben", so Silvia Canola-Haußner.
Basteltipps, die Entstehungsgeschichte, der Besuch einer "echten" Zeitungsredakteurin, Interviews und Tipps für ein gesundes Frühstück fanden beispielsweise Einzug in die farbenfrohe, neu gegründete Schülerzeitung. Die Kinder haben dabei überwiegend selbst die Themen ausgesucht und die Artikel auch selbst geschrieben. "Wir haben uns bewusst dafür entschieden, auch kleine Fehler drin zu lassen."
Mit der ersten Ausgabe nahm das "Spicker-Team" am bayerischen Schülerzeitungswettbewerb "Blattmacher" teil und holte in der Kategorie "Grundschule" auf Anhieb den zweiten Platz.
"Die Jury fand das Layout schön, und die Tatsache, dass die Kinder viel zu Wort kamen", erklärte Silvia Canola-Haußner. Damit der "Spicker" nicht zu einem auslaufenden Projekt wird, suchen Kathleen Gänse und Silvia Canola-Haußner Nachfolger und Geldgeber. Uschi Prawitz