Weil ein Autofahrer auf der A 3 nahe der Rastanlage Steigerwald-Nord auf der Fahrt Richtung Frankfurt am Steuer telefonierte, hielt ihn am Dienstagmittag die Polizei an. Bei der Kontrolle des 50-Jährigen aus Berlin, der sich das Auto geliehen hatte, fielen den Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen auf, die bei einem Drogentest bestätigt wurden. Der Betroffene stand unter dem Einfluss von Kokain.
Bei der anschließenden Personendurchsuchung fanden die Polizisten laut Pressebericht in der Kleidung zwei Portionen Kokain. Das Rauschgift wurde sichergestellt und zudem eine Blutentnahme angeordnet. Im Rahmen der Sachbehandlung stellte sich letztlich heraus, dass das Amtsgericht Berlin einen sofort vollziehbaren Führerscheinentzug angeordnet hatte. Daraufhin wurden auch die Fahrzeugschlüssel und der Führerschein sichergestellt. pol