Bei der Mitgliederversammlung der "Falken" Röbersdorf ließ der scheidende Vorsitzende Jürgen Gailus zusammen mit seinem Vorstandsteam das Jahr 2019 Revue passieren. Die "Falken" mit aktuell 370 Mitgliedern blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das im Zeichen des 90-jährigen Vereinsbestehens stand. Nach fast zweijähriger Planungsphase konnte im Sommer ein dreitätiges Veranstaltungsprogramm aufgezogen werden. Neben dem Festzeltbetrieb mit Musikveranstaltungen und einem Kabarettauftritt am Abend fanden tagsüber zahlreiche Einlagespiele sowie ein Kinder- und Familienfest statt. Hier bedankte man sich bei sämtlichen Ortsvereinen, die bei der Ausrichtung unterstützt haben.

Im vergangenen Herbst stand zum Abschluss der Festlichkeiten noch eine 90er-Party im Sportheim an sowie ein Festabend mit Ehrungen. Zu diesem Anlass wurden wieder langjährige Mitglieder für ihre Treue und ihren Einsatz für die "Falken" vom Schirmherrn, Bürgermeister Klaus Homann, geehrt. Als Höhepunkt des Festabends wurde mit Vitus Wagner, der den Verein in verschiedenen Positionen durch jahrelange Dienste geprägt hat, ein weiteres Ehrenmitglied ernannt.

Auch die weiteren Veranstaltungen im Jahr 2019 wie der Kinderfasching, Eieressen am Gründonnerstag, Winterfest, Johannisfeuer, Schafkopfrennen oder das Weinfest fanden regen Zuspruch bei Vereinsmitgliedern und Mitbürgern.

Sportlich kann der Verein, in Zeiten von zahlreichen Fusionen, immer noch drei eigene Herrenmannschaften im Spielbetrieb stellen. Hier wurden bereits die Weichen für die neue Saison gestellt, so dass das Trainer-Team bereits feststeht. Ziel wird es weiterhin sein, die Eigenständigkeit des Vereins im Herrenbereich zu bewahren. Im Junioren- und Jugendbereich arbeitet man hingegen mit den Nachbarvereinen zusammen.

Neben der Abteilung Fußball gibt es noch die Sparten "Damenaktivgruppe" sowie "Climbing". Die Damensportgruppe, die von Trainerin Marina Limmer ins Leben gerufen wurde, bietet im Jahr zwei Kurse an, die sehr gut angenommen werden. Die Climbing-Abteilung führt neben Wanderungen und geselligen Abenden eine große mehrtätige Fahrt pro Jahr durch, wo es zum Bergsteigen in die Alpen geht.

Auch am Sportgelände hat sich mit der Anbringung von 110 Sitzschalen aus der Allianz-Arena einiges getan. Zudem finden weiterhin mehrere Arbeitsdienste statt, um das weitläufige Sportgelände sowie das Sportheim in Schuss zu halten. Stolz ist man, dass das Sportheim mit Sky Sportsbar weiterhin in Eigenregie bewirtschaftet werden kann. Dafür waren im vergangenen Jahr an die 160 Helfer im Einsatz.

Finanziell wurde das Jahr auch von den Veranstaltungen rund um das Vereinsjubiläum geprägt. Somit konnte der scheidende Vorstand einen intakten und finanziell soliden Verein übergeben.

Bei den Neuwahlen konnte anschließend eine neue Führungsmannschaft gefunden werden. Geleitet wird der Verein zukünftig vom 23-jährigen Vereinsvorsitzenden Michael Christel, der das achtköpfige Vorstandsteam anführt. red