Zusammen mit dem Heimat-, Wander- und Gartenbauverein Aschach wanderten Mitglieder des Rhönklubs Zweigverein Bad Kissingen von Reith nach Thulba und zum Brauhaus am See. Gestärkt, führte der Weg die Wanderer bei leider einsetzendem Regen durch Frankenbrunn hoch zur Michaelskapelle. Das "Kirchle", wie die Michaelskapelle von den Frankenbrunnern liebevoll genannt wird, kann auf eine 300-jährige Geschichte zurückblicken. Es gab eine Führung durch die Kirche und einen Vortrag über die Geschichte der Kirche, auch das Eremitenhäuschen wurde extra für eine Besichtigung aufgeschlossen. Anschließend ging es auf den Heimweg, zurück zum Parkplatz in Reith. red