Zu seinem 80. Geburtstag bat der Steinberger Textilunternehmer Alois Engelhardt die Gäste, statt Geschenke Geld für gemeinnützige Zwecke zu spenden. So kamen 1740 Euro zusammen. Mit seiner Ehefrau Renate steuerte er weitere 260 Euro bei. Schnell waren sie sich auch über die Empfänger einig: Die Jugend von Steinberg sollte 500 Euro erhalten und die Kirchenverwaltung Ziegelerden ebenfalls mit einer Spende von 500 Euro bedacht werden.
Weil die seit vielen Jahren ehrenamtlich engagierte Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach" auch den Engelhardts aufgefallen war, entschied sich das Ehepaar 1000 Euro an die Organisation zu spenden.
Für die Jugend in Steinberg nahmen Kerstin und Anna Reuther das Geldgeschenk von Alois Engelhardt entgegen. Für die Kirchenverwaltung St. Michael Ziegelerden zeigte sich Kirchenpfleger Armin Herbst erfreut und dankbar über die Spende. Renate Engelhardt stammt aus Ziegelerden, und ihr Herz hänge auch noch an ihrem Geburtsort, weshalb ein Teil der Spendensumme an die dortige Kirche ging.
Für "1000 Herzen" gebe es 1000 Gründe zu spenden, meinte Alois Engelhardt bei der Übergabe von 1000 Euro an Herta und Gerhard Burkert-Mazur sowie Heinz Hausmann. Seit vielen Jahren verfolge man die guten Taten von der Organisation und die großartigen Ideen mancher Spender. Denn "1000 Herzen" überzeuge mit ihrer Konzeption, hilfsbedürftigen und unverschuldet in Not gekommenen Menschen in Stadt und Landkreis Kronach zu helfen. Und dies eins zu eins, also ohne jegliche Verwaltungskosten, weil die Mitglieder sich seit 15 Jahren ehrenamtlich engagieren, wie die Spendenempfänger verdeutlichten. Damit kann die Spendensumme komplett an hilfsbedürftige Menschen weitergegeben werden.
Die drei Vertreter von "1000 Herzen" sagten "tausend Dank für die großherzige Spende." eh