Das seltene Fest der eisernen Hochzeit (65 Jahre), welches nur wenigen Ehepaaren vergönnt ist, feierten Katharina (88, geb. Hemmer) und Willibald Linz (90) aus Stadelhofen. Nachdem die beiden sich auf dem Tanz kennengelernt hatten, heirateten sie am 16. Januar 1954 in Bamberg und wohnen seither gemeinsam in Stadelhofen. Gemeinsam bewirtschafteten sie eine Landwirtschaft, wobei Willibald Linz zudem auf dem Bau tätig war und seine Frau den Haushalt und die Kinder versorgt hat. Aus der Ehe gingen sechs Kinder, dreizehn Enkelkinder und sechs Urenkel hervor.

Interesse am Fußball, den Nachrichten und auch das Lesen zählen zu ihren gemeinsamen Leidenschaften. Ihr Rezept für eine gute Beziehung sind gegenseitiges Vertrauen, Zusammenhalt, Respekt und Toleranz. Willibald Linz zählt zu den Gründungsmitgliedern der DJK SG Stadelhofen und ist zudem Mitglied im Kriegerverein. Katharina Linz ist Mitglied im Frauenbund Stadelhofen.

Zu ihrer eisernen Hochzeit gratulierte Landrat Johann Kalb, der Erste Bürgermeister der Gemeinde Stadelhofen, Ludwig Göhl, sowie Gemeinderat Thomas Oswald. Der Bürgermeister überbrachte auch die Glückwünsche des Ministerpräsidenten Markus Söder. Das Jubelpaar freute sich ebenso über die Glückwünsche ihrer Verwandten, Bekannten und Nachbarn. red