Jeder, der als Kind eine Eisenbahn sein Eigen nannte, weiß es ganz genau: Wer einmal vom Modellbahnfieber gepackt wird, wird nie fertig. Immer gibt es irgendein Detail, das noch verbesserungswürdig ist. Manchmal gilt es, die Landschaft mit ein paar neuen Bäumen oder mit einem anderen liebevollen Detail zu verschönern, ein andermal geht es um eine neue Trassenführung oder um den Einbau neuer Weichen und Rangiermöglichkeiten.
Die Modellbahnfreunde Kulmbach arbeiten derzeit mit Hochdruck. Sie werkeln an ihren Anlagen, um für die Modellbahn-Fahrtage, die am nächsten Wochenende in der Kulturschule Gößmannsreuth über die Bühne gehen sollen, alles perfekt zu machen.


Einige Neuerungen

"Wir haben die Vereinsanlage erweitert. Aus zwei Anlagen ist praktisch durch den Einbau eines Zwischenmodules eine große Anlage geworden", erklärt der Vorsitzende Helmut Kortschack. Doch das ist nicht die einzige Neuerung. Natürlich ist auch bei den Modellbahnfahrtagen 2017 wieder der Thurnauer Bahnhof dabei. "Wir haben diesen Bahnhof detailgetreu nachgebaut", sagt Matthias Sperling, ebenfalls ein begeisterter Modellbauer und betont, dass dieser Nachbau immer wieder ein Höhepunkt für die Besucher ist.


Besondere Rarität

Eine ganz besondere Rarität bei den Modellbahn-Fahrtagen in der Kulturschule Gößmannsreuth ist eine Märklin-Nostalgieanlage. "Das ist eine Anlage, die noch genauso ist, wie die Eisenbahnen zu Großvaters Zeiten. Die Züge fahren auf Metallgleisen und die Landschaften sind mit eingefärbten Sägespänen designt", sagt Thomas Kortschack. Die heutigen Modellbahnlandschaften sind mit statisch aufgeladenen Kunststofffasern beflockt. Diese Fasern sind so kreiert, dass man sie sogar "mähen" kann - allerdings nur einmal. Für die Ausstellung hat die große LGB-Anlage ein neues Kurvenmodul bekommen. Und eine N-Anlage mit hochmoderner Computersteuerung ist auch zu sehen.
Die Eisenbahnfreunde Kulmbach werkeln jedes Wochenende, um für die Fahrtage jedes Detail perfekt zu machen. Fünfzig aktive Mitglieder zählt der Verein aktuell. "Wir könnten aber noch junge Mitglieder gebrauchen. Uns fehlt jemand, der künstlerisches Talent hat und der für die Landschaften die Hintergrundmalerei machen könnte", so Kortschack.
Die Eisenbahnfreunde Kulmbach planen in diesem Jahr noch weitere Events. Anfang Dezember soll es im Deutschen Dampflok Museum in Neuenmarkt einen Tag der Modelleisenbahn geben. Und im nächsten Jahr ist eine megagroße Modellbahnausstellung und Modellbahnbörse in der Kulmbacher Mönchshofhalle geplant.