Viele Leute haben in ihrem Garten einen großen Fischteich oder eine Rosenzucht. Doch in Weilersbach in einer wunderschönen Gartenanlage ist ein Bastler-Kunstwerk zu entdecken: eine Modelleisenbahn, eine Lehmann-Gartenbahn (LGB). Sie ist ein Schmuckstück.
Hohe und niedrige, blühende und nicht-blühende Pflanzen sind zusammen mit Gleisen, Tunneln, Brücken, Seen, Bauwerken auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern zu einer harmonischen Landschaft verbunden. Entworfen, gestaltet und angefertigt hat die Miniaturanlage ein heute 80-jähriger Hobbybastler in monatelanger liebevoller Arbeit. Er hat sich damit einen Traum erfüllt.


Erste Eisenbahn mit zehn Jahren

Wegen Diebstahl- und Einbruchgefahr will er den genauen Ort der Eisenbahn und seinen Namen nicht bekanntgeben. Eisenbahnen, auch die der Firma Märklin, hätten ihn zeitlebens fasziniert, erzählt er. "Ich war noch klein, so um die zehn Jahre alt, als ich die erste Eisenbahn geschenkt bekam", erinnerte er sich, "ich kann gar nicht sagen, warum. Die Begeisterung war einfach immer da."
Auch die Elektrik hat er selbst installiert und viel gelötet. Bei einbrechender Dunkelheit leuchten dann unzählige kleine Lämpchen auf und tauchen die Anlage in ein warmes helles Licht. Und gibt es einmal technische Probleme, sind diese kein Problem für ihn.
Langeweile kennt der Pensionist auch im Winter nicht. Denn da verbringt er Stunden bei seiner Märklin-Eisenbahn. Bei so viel Freude an Modelleisenbahnen wird wieder einmal klar, dass dies ein Hobby nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ist.