Die Stadt Bad Kissingen weist auf die gesetzlichen Vorgaben für die Feiertage im November hin. An den "stillen" Tagen, und zwar an Allerheiligen, 1. November, am Volkstrauertag, 17. November,

am Buß- und Bettag, 20. November, und am Totensonntag, 24. November, jeweils von 2 bis 24 Uhr sind öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen nur dann erlaubt, wenn der diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt ist. Es besteht Tanzverbot. Geldspielgeräte in Gaststätten sind abgeschaltet zu lassen. Am Buß- und Bettag, 20. November, sind zudem Sportveranstaltungen nicht erlaubt. sek