Bereits im September letzten Jahres brach ein bis dato Unbekannter in einen Drogeriemarkt in Höchstadt ein. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt, wird nun gegen einen Tatverdächtigen ermittelt.
Der Täter hatte damals gegen 1.45 Uhr in der Erlanger Straße eine Metalltür aufgebrochen, um in die Filiale zu gelangen, und hebelte im Inneren einen Tresor auf. Der entstandene Sachschaden belief sich auf rund 2000 Euro. Entwendet wurde zudem Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro.


DNA-Spur führt zu Täter

Nun brachten die am Tatort durch den Kriminaldauerdienst gesicherten Spuren den gewünschten Erfolg. Die vom Täter hinterlassene DNA-Spur führte zu einem 27-jährigen Mann, dessen Aufenthaltsort derzeit allerdings unbekannt ist. Auf ihn kommt gleichwohl ein Verfahren zu. pol