Eine junge Frau überraschte durch ihre unvermittelte Rückkunft am Dienstagvormittag einen Einbrecher, der am frühen Vormittag in ihr Wohnhaus eingedrungen war. Der Täter reagierte brutal und schlug sie mit einem unbekannten Gegenstand bewusstlos und flüchtete aus dem Haus.

Kurze Bewusstlosigkeit

Nachdem die Verletzte wieder zu sich gekommen war, verständigte sie Angehörige, die dann wiederum die Polizei informierten. Eine Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Hinweise.

In der Andechser Straße

Nach bisherigen Erkenntnissen betrat die 25-Jährige, kurz nach 9.40 Uhr, das Einfamilienhaus in der Andechser Straße. Kurz danach wurde sie unvermittelt von hinten niedergeschlagen, stürzte zu Boden und blieb bewusstlos liegen. Dem Täter gelang unerkannt die Flucht.

Als es der verletzten Frau wenig später möglich war, informierte sie über Familienangehörige die Polizei. Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenbesatzungen blieben ergebnislos; von dem Einbrecher liegt keine Beschreibung vor.

Kripo hat Sachbearbeitung

Zwischenzeitlich brachte der Rettungsdienst die verletzte 25-Jährige in ein Krankenhaus. Nach den ersten Ermittlungen durch die Polizei Lichtenfels übernahmen mehrere Beamte der Kriminalpolizei Coburg die weitere Sachbearbeitung und Spurensicherung. Ob der Täter etwas erbeutet hat, ist noch nicht abschließend geklärt.

Die Kripobeamten bitten die Bevölkerung um Mithilfe und fragen:

· Wer hat am Dienstag, in der Zeit von 9.40 bis 9.50 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Andechser Straße gesehen?

· Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 in Verbindung zu setzen. pol