Zu einem Einbruch in einem Altenheim in der Ernst-Faber-Straße kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag. Ein Unbekannter verschaffte sich mitten in der Nacht Zutritt zu dem Gebäude und brach gegen 3 Uhr in das versperrte Schwesternzimmer ein, indem sich unter anderem auch Medikamente befanden. Eine Altenpflegerin, die nur wenige Meter neben den Schwesternzimmer in einem anderen Zimmer arbeitete, hörte nur noch, wie eine unbekannte Person schnellen Schrittes das Zimmer verließ, an ihr vorbeirannte und über den Notausgang flüchtete. Die alarmierten Polizisten konnten trotz Fahndung den Einbrecher nicht mehr stellen. Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen könnten sich aus den Ergebnissen der Spurensicherung ergeben. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Altenheim nichts entwendet. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro an der Tür des Schwesternzimmers. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. pol